Welche Materialien zum Bauen eines Hauses zu verwenden


Sie haben sich also entschieden, ein neues Haus von Grund auf zu bauen oder ein bestehendes umzubauen. Eile nicht hinein. Zunächst müssen Sie verschiedene Faktoren berücksichtigen, die sich auf den zukünftigen Bauprozess auswirken können. Das wichtigste davon ist wahrscheinlich die richtige Auswahl der Baumaterialien. Welche Sie auswählen, hängt von dem Teil des Hauses ab, in dem Sie sie verwenden möchten, sowie von den Merkmalen des Ortes, an dem sich das Haus befinden soll, und vielen anderen Faktoren. Bauexperten in Tampa heben die folgenden Faktoren hervor, die berücksichtigt werden müssen, bevor mit dem Bau des Hauses selbst begonnen wird.

Faktoren, die bei der Auswahl der Baumaterialien zu berücksichtigen sind

Bevor Sie Ihre Materialien bestellen, sollten Sie wissen, dass es keine einheitliche Lösung für alle Konstruktionselemente gibt. Vergessen Sie aber nicht zu beachten:

  • Klima

Denken Sie an die Klimazone, in der Sie das Haus bauen lassen. Die Sache ist, dass einige Baumaterialien für bestimmte Zonen besser geeignet sind, andere nicht. Der beste Ansatz besteht darin, eine Kombination verschiedener Materialien zu verwenden, die von den Umwelteigenschaften des Standorts des Hauses abhängt.

  • Mal

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Zeit, die Sie für die Fertigstellung der Bauarbeiten eingeplant haben. Wenn Sie es eilig haben, sollten einige Materialien mit langer Vorlaufzeit zu Gunsten vorgefertigter Materialien entsorgt werden. Auf der anderen Seite ist die Auswahl an Baumaterialien größer, wenn Zeit kein Thema ist.

  • Motiv

Die Wahl der Baumaterialien hängt auch von Ihrem Verwendungszweck ab. Wenn das Haus vermietet wird, sollten Sie härtere, verschleißfeste Materialien wie Beton oder Ziegel in Betracht ziehen. Das Gleiche gilt, wenn eine große Familie regelmäßig im Haus wohnen wird. Wenn Sie dagegen alleine dort wohnen, passen leichtere und empfindlichere Materialien wie Holz besser zusammen.

  • Geld

Bei so vielen Baumaterialien, die in Geschäften angeboten werden, könnten Sie versucht sein, die billigsten zu wählen. Treffen Sie jedoch keine voreiligen Entscheidungen, auch wenn Ihr Budget nicht verschwenderisch ist. Ein billiges Material nutzt sich möglicherweise schneller ab als sein teureres Äquivalent. Einige Materialien werden als fertige Produkte geliefert. Andere erfordern eine zusätzliche Nachbearbeitung, was ihre Kosten erhöht. Der Preis kann also irreführend sein. Fragen Sie die Anbieter nach allen anderen Aspekten wie Wartung und Lebensdauer.

  • Site

Schließlich ist die Erleichterung des Platzes für Ihr Haus auch wesentlich. Das kann ein steiler Block sein, also musst du in den Boden schneiden. In diesem Fall sollten Sie Steine ​​oder andere Materialien mit erheblichen Halteeigenschaften in Betracht ziehen. Vielleicht ist die Seite flach, aber schwer zu erreichen. Dann sind leichtere Materialien die bessere Wahl. Wenn Sie sich an einer Küste oder in einem von Feuer heimgesuchten Gebiet befinden, müssen Sie auch bestimmte Baumaterialien auswählen.


Baumaterialien für verschiedene Teile des Hauses

Nachdem Sie nun wissen, welche Faktoren Ihre Auswahl beeinflussen können, können Sie die folgenden Materialien für die verschiedenen Teile Ihres Hauses verwenden.

Stiftung

  • Beton

Dieses Material wird an Orten mit gemäßigtem und mildem Klima verwendet. Sie können ein Gussbetonfundament erstellen, indem Sie stahlverstärkte Sperrholzformen mit Beton füllen. Eine weitere Option ist ein Crawlspace-Fundament, das aus mehreren Betonblöcken besteht.

  • Konservierungsmittel behandeltes Holz

Dieses Material kann auch zum Aufbau eines Crawlspace-Fundaments verwendet werden. Es ist im Vergleich zu anderen Fundamentbaustoffen recht kostengünstig. Das konservierungsmittelbehandelte Holz wird hergestellt, indem Holz in chemisch konservierende Substanzen eingeweicht wird, um es druckfest zu machen. Was das Konservierungsholz attraktiv macht, ist seine einfache Handhabung. Fundamente auf Holzbasis benötigen keinen Betonuntergrund.

  • Ton und Sand

Diese Materialien garantieren, dass das Wasser in Ihrem Eigentum gut abgelassen wird. Der erste Schritt beim Aufbau eines Fundaments besteht darin, das Land mit einer Planierraupe auszurichten, um den Mutterboden zu entfernen. Um eine bessere Entwässerung zu gewährleisten, sollte das Fundament über die Klassenstufe angehoben werden. Verteilen Sie dann eine Schicht Ton und Sand auf dem Fundament und rollen Sie mit einer Planierraupe darüber, um das Material abzupacken. Zwei Tage unter der Sonne, und Ihr Lehm-Sand-Fundament ist hart und bereit, andere Bauelemente aufzunehmen.

  • Flugasche Beton

Sie haben eine Alternative zur Verwendung von Zement im Beton beim Bau Ihres Fundaments. Es ist Flugasche. Dieses Material hat mehrere Vorteile. Wenn Sie es verwenden, haben Sie leichteren und gleichzeitig festeren Beton, der weniger kostet. Darüber hinaus benötigt der Flugaschebeton nicht so viel Wasser wie der normale Beton.

Dach

Nun zu dem Teil Ihres Hauses, der die erste „Verteidigungslinie“ darstellt: Ihr Dach. Hier gibt es eine große Auswahl an Materialien.

  • Glasfaserschindeln

Diese sind sehr raffiniert. Sie bestehen aus einer dünnen Glasfaserschicht. Diese Schicht wird dann mit Asphalt von hoher Qualität umhüllt. Darüber hinaus werden spezielle Granulate aufgelegt. Ihre Funktion ist es, einer Glasfaser Schindel Farbe zu verleihen und sie feuerbeständig zu machen.

  • Metall

Dieses Material ist bekannt für seine Langlebigkeit. Es ist auch extrem winddicht. Sie finden alle Arten und Formen davon.

  • Fliesen

Fliesen gibt es auch in verschiedenen Formen und Farben. Sie können ein Standardgewicht haben oder leicht sein und bestehen aus allen Arten von Materialien wie Ton, Holz oder Asphalt.

  1. Betonfliesen

Die sind nicht für jeden Dachrahmen. Stellen Sie sicher, dass der Dachrahmen Ihres Hauses stabil genug ist, um das hohe Gewicht von Betonziegeln zu tragen.

Andere Bauelemente

Lassen Sie uns abschließend über Materialien sprechen, die für andere Bauelemente wie Balken und Wände verwendet werden.

  • Recycelter Stahl

Dieses sehr haltbare Material ist die erste Wahl in Regionen, in denen Erdbeben und Hurrikane keine Seltenheit sind. Ein weiterer Vorteil von Altstahl ist, dass er im Vergleich zu herkömmlichem Stahl energieeffizienter hergestellt wird. Es ist auch umweltfreundlich, da es hilft, Bäume zu retten. Normalerweise wird recycelter Stahl für Träger verwendet. Ein Nachteil sind die relativ hohen Kosten.

  • Brick and Block

Dies sind weit verbreitete Baumaterialien. Wenn sie von guter Qualität sind, können sie lange dienen. Sie sollten jedoch auch einige Nachteile von Ziegeln und Blöcken berücksichtigen. Eine davon ist die Unfähigkeit, Erdbeben standzuhalten (was zum Beispiel für die Einwohner Kaliforniens wichtig ist). Ein weiterer Nachteil ist ihr schweres Gewicht, so dass ein tiefes Fundament erforderlich ist. Wenn Sie sich mit porösen Ziegeln befassen, erwarten Sie Schimmel an den feuchten Stellen Ihres Eigentums.

  • Holz

Holz hat wie alle anderen Baumaterialien Vor- und Nachteile. Apropos positive Eigenschaften, es ist leicht und leicht zu verarbeiten. Andererseits ist Holz anfällig für Wasser, Feuer und Insekten, die es beschädigen können.

Die Auswahl der richtigen Baumaterialien für Ihr neues Zuhause ist eine ziemliche Herausforderung. Sie müssen wissen, welche Faktoren Ihre Wahl beeinflussen können, und sich mit den wichtigsten Eigenschaften der Materialien wie Haltbarkeit, Feuchtigkeitsanfälligkeit oder Umweltbelastung vertraut machen.